Webinar-Reihe Abfallvermeidung

 

Webinar-Reihe Abfallvermeidung

Unter dem Motto „Weniger ist mehr!“ veranstaltet die ARGE Abfallvermeidung in Kooperation mit dem VABÖ – Verband Abfallberatung Österreich eine achtteilige Webinar-Reihe rund um das Thema „Abfallvermeidung“.

Die Webinar-Reihe richten sich in erster Linie an die kommunalen Umwelt- und AbfallberaterInnen in ganz Österreich. Sie soll Impulse geben und eine  Rahmen bieten, um einen lokalen/regionalen Maßnahmenkatalog zur Abfallvermeidung auf Verbandsebene zu entwickeln, umzusetzen, zu evaluieren und fortzuschreiben.

Wir laden aber auch Umweltbeauftragte, Mitglieder von Umweltausschüssen, Gemeindebedienstete, ehrenamtliche Abfallcoaches, StudentInnen die planen, in diesem Bereich beruflich tätig zu werden, sowie an alle anderen interessierten Personen ein  teilzunehmen. Ziel ist es, Menschen in einschlägigen Berufen und Schlüsselpositionen oder auch in ehrenamtlichen Engagements, das nötige Wissen und erprobte Best Practice mitzugeben, um sich in ihren Wirkungsbereichen aktiv und effizient für Abfallvermeidungsmaßnahmen einsetzen zu können.

Die Webinar-Reihe beleuchtet das Thema „Abfallvermeidung“ zum Einen aus der abfallwirtschaftlichen Perspektive, also in Bezug auf alle Vorkehrungen und Maßnahmen, die innerhalb des Abfallregimes stattfinden können, um die Menge oder Gefährlichkeit des anfallenden Abfalls zu reduzieren, wie etwa Wiederverwendung und Upcycling von Gütern und Stoffen aus dem Abfallstrom.
Zum Anderen, werden auch Maßnahmen und Aktivitäten außerhalb des Abfallregimes erläutert, also Maßnahmen, die es verhindern sollen, dass bestimmte Abfälle qualitativ und quantitativ überhaupt anfallen, zum Beispiel die Handlungsfelder „Vermeidung von Lebensmittelabfällen“ und „Minimalismus als Lebensstil“.


Webinarthemen – und Terminübersicht

Die Webinar-Reihe besteht aus acht Einzel-Webinaren mit folgenden Themenschwerpunkten:

Webinar I: Donnerstag, 9. Mai 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Erstellung eines lokalen/regionalen Maßnahmenkatalogs zur Abfallvermeidung

Webinar II: Mittwoch, 12. Juni 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Best Practice – Grazer Maßnahmenkatalog zur Abfallvermeidung – 7R

Webinar III: Dienstag, 25. Juni 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Handlungsfeld Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Webinar IV: Mittwoch, 11. September 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Handlungsfeld Re-Use und Repair

Webinar V: Mittwoch, 18. September 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Beratung zur Abfallvermeidung für lokale Gewerbebetriebe

Webinar VI: Mittwoch, 9. Oktober 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Minimalismus als Lebensstil

Webinar VII: Mittwoch, 23. Oktober 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Teil1: Umsetzung, Fortschreibung und Evaluierung des Maßnahmenkatalogs zur Abfallvermeidung 
Teil 2: Öffentlichkeitsarbeit & Massenpädagogik

Webinar VIII: Mittwoch, 13. November 2019, 10:00 bis 12:00 Uhr:
Was noch alles Einfluss auf unser Abfallaufkommen hat – strukturelle und sonstige Faktoren

Abschlussveranstaltung mit Zertifikatsverleihung: Mittwoch, 20. November 2019, 10:00 bis 14:00 Uhr in Wien

Infoblatt zur Webinar-Reihe Abfallvermeidung.pdf

Was erwartet Sie in unserer Webinar-Reihe „Abfallvermeidung“ ?

Bei Teilnahme an allen acht Webinaren erlangen Sie den Anspruch auf ein Teilnahme-Zertifikat, das im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 20. November 2019 in Wien überreicht wird. Teilnehmer_Innen, die einen lokalen oder regionalen Maßnahmenkatalog zur Abfallvermeidung erstellt haben, sind eingeladen, diesen im Rahmen der Abschlussveranstaltung zu präsentieren. 


Zur Webinar-Anmeldung


Zur Vorbereitung auf die Webinar-Reihe empfehlen wir, das technische Einführungsvideo anzusehen.
Wir erklären Ihnen hier im Detail, wie Sie den Webinaren erfolgreich beitreten können und welche interaktiven Funktionen Ihnen die Webinar-Software zur Verfügung stellt.

Dankenswerterweise wird die Pilotumsetzung der achtteiligen Webinar-Reihe zur Abfallvermeidung durch die Sammel- und Verwertungssysteme für Verpackungen finanziert.

Logo Abfallvermeidungs-Förderung der österr. Sammel- & Verwertungssysteme f. Verpackungen

*Die Teilnahme an der Webinar-Reihe ist kostenlos.